Home
Piranhas
Aktuelles
Die Mannschaft
Interaktiv
Informationen
Verein/Chronik
Erfolge
Alltime Scorer
Kontakt
Anfahrt
Archiv
2021
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2007/2008
2006/OLN
2006/LLM
2005
2004
2003
2002
RokSlideshow - http://www.tsv-piranhas.de

Erlangen - Piranhas 5:8
Geschrieben von Benjamin Koppmann   
Saturday, 8. June 2013
Dritter Sieg im dritten Spiel für neuformierte Piranhas. Mit einem 8:5 (3:1,2:1,3:3) und drei Punkten im Gepäck ging es nach Hause.


Nach zwei witterungsbedingten Spielabsagen und dem damit verbundenem Wechsel des Heimrechts ging die Reise für die Kampffische heute ins sommerliche Erlangen, wo die gastgebenden Pink Skunks die Grün-Roten zum ersten Auswärtsspiel der Saison auf ihrem idyllisch gelegenen Platz empfingen. Der Wettergott meinte es diesmal gut mit den Piranhas und ließ den Gewitterregen bereits um 14 Uhr hernieder gehen, so dass um 16 Uhr eine fast trockene Fläche bereit für das Gipfeltreffen der von der Tabellenspitze grüßenden Skunks und dem Verfolger aus Pleystein war. Man konnte bis auf Patrick Galitzendörfer (verletzt), Ralf Heldmann (verhindert) und Philipp Dürr (weilt mit der Bayernauswahl in Hannover) aus dem Vollen schöpfen und wollte unbedingt die drei Punkte mit nach Hause nehmen, um den Platz an der Sonne wieder innezuhaben.

Das Spiel gegen körperlich hart agierenden Gastgeber begann wunschgemäß, denn bereits der erste Angriff der Piranhas führte zum Führungstreffer. Die erste Reihe um die ehemaligen, viermaligen Regionalligameister, Marcel Waldowsky und Markus Hausner, spielte wunderbar Doppelpass und Hausner brauchte nach 44 Sekunden nur noch links unten zu vollstrecken. Eben dieser Markus Hausner schaffte es kurze Zeit später, herrlich frei gespielt, die orange Kugel vor dem vollkommen verlassenen Tor aus 50 Zentimetern an das Lattenkreuz zu donnern. ;-) So dauerte es bis zur achten Minute, ehe das kuriose 2:0 fiel: Oldie Michel Schneider schlenzte den Ball auf Zuruf vom eigenen Kasten aus in Richtung Tor der Skunks, Waldowsky hielt den Schläger rein und die Kugel zappelte im Netz. Danach hatten die Kampffische eigentlich alles im Griff, mussten jedoch unvermutet den Gegentreffer zum 1:2 schlucken. Ein verdeckter Schuss fand in der 13. Spielminute den Weg in die Maschen. Eine Sekunde vor der Drittelpause stellte jedoch Waldowsky mit einem schönen Alleingang den alten Abstand wieder her.

Das zweite Drittel begann so, wie das erste aufgehört hatte. Nach nur knapp einer Minute zog Steffen Markl von halblinks ab, die Kugel wurde abgefälscht, landete am Innenpfosten und dann im Tor. Mit dem beruhigenden 4:1 im Rücken hatten die Piranhas die Spielkontrolle, bis die Partie ab Mitte des Spiels langsam ruppiger zu werden begann. Infolge dessen schaffte Erlangen den Anschluss zum 2:4, was jedoch die Piranhas, wieder kurz vor Drittelende, mit dem 5:2 beantworteten. Sebastian Martin drückte das Spielgerät im dritten Nachsetzen über die Linie.

Im letzten Drittel mobilisierten die Gastgeber noch einmal alle Kräfte und verkürzten schnell auf 3:5. Doch nur 47 Sekunden später umspielte Waldowsky schön den gegnerischen Goalie und schob mit der Rückhand zum 6:3 ein. Erlangen gab aber nicht auf, kämpfte verbissen und manchmal überhart um die Punkte, und schaffte durch zwei Treffer binnen Minutenfrist plötzlich den direkten Anschluss zum 5:6. Die Partie schien nun auf der Kippe zu stehen. Jedoch ließ man sich heute nicht beirren, setzte sein konzentriertes Spiel fort und durch die größere individuellen Klasse der Grün-Roten setzen Waldowsky und Hausner die Schlusspunkte zum verdienten 8:5 Erfolg gegen den Tabellenführer.

Damit nehmen die Männer aus dem Rosenquarzstädtchen wieder die Spitzenposition, mit der Idealpunktzahl von 9 Punkten aus 3 Spielen, ein. Zweiter bleiben die Pink Skunks mit 8 Punkten allerdings zwei Spielen mehr auf dem Konto. Jetzt folgen in den nächsten Wochen vier Heimspiele in denen man die Teilnahme am Landesliga Endturnier in Schwabmünchen klarmachen sollte, bevor dann zum Abschluss der regulären Runde die Auswärtsfahrt zu den Knights des 1.FC Nürnberg ansteht. Den Auftakt der Heimspielserie wird es Donnerstagabend um 19:30 Uhr auf der heimischen Freieisfläche geben, bevor gleich am Samstag darauf die Bamberger Fuzzy Deadshots um 18 Uhr in Weiden ihre Visitenkarte abgeben werden. Die Piranhas freuen sich über jeden Zuschauer. Der Eintritt ist, wie immer, kostenlos.

Es spielten:

 

Ziegler, Held, Martin (1Tor/1Assist), Groz, Schopper, Walbrunn, Bienek, Koppmann, Markl (1/0), Schneider (0/1), Hausner (3T/1A), Waldowsky (3T/2A)

 
< Zurück   Weiter >
Termine

Saison 2023 - Regionalliga

Sa., 29
.04.23 - 18:00 Uhr
Piranhas - Ingolstadt

Sa., 06
.05.23 - 17:30 Uhr
Ingolstadt - Piranhas

Sa., 13.05.23 - 18:00 Uhr
Piranhas - Donaustauf

Sa., 10
.06.23 - 18:00 Uhr
Donaustauf - Piranhas

Sa., 17.06.23 - 11:30 Uhr
Piranhas - Nürnberg

Sa., 24
.06.23 - 18:00 Uhr
Piranhas - Königsbrunn

So., 25.06.23 - 15:00 Uhr
Königsbrunn - Piranhas

So., 02.07.23 - 17:00 Uhr
Atting 2 - Piranhas

Sa., 08.07.23 - 18:00 Uhr
Piranhas - Deggendorf 2

So., 16.07.23 - 16:00 Uhr
Nürnberg - Piranhas

So., 23.07.23 - 17:30 Uhr
Deggendorf 2 - Piranhas

Sa., 29.07.23 - 18:00 Uhr
Piranhas - Atting 2

Sponsoren

  werbung_weidenbach_web.jpg
Trikot Design Weidenbach

gmeiner_computersysteme.jpg
Gmeiner Computersysteme

Online
Besucher heute: 0
Besucher Monat: 0
Besucher gesamt: 19775
© Pleystein Piranhas 2006-2024