Home arrow 2009 arrow Nachrichten arrow Landesligafinale
Piranhas
Aktuelles
Die Mannschaft
Interaktiv
Informationen
Verein/Chronik
Erfolge
Alltime Scorer
Kontakt
Anfahrt
Archiv
2021
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2007/2008
2006/OLN
2006/LLM
2005
2004
2003
2002
RokSlideshow - http://www.tsv-piranhas.de

Landesligafinale
Geschrieben von Sebastian Martin   
Wednesday, 29. July 2009
Die „zweite“ will es dem großen Bruder nachmachen und nach der Regionalligameisterschaft auch den Landesligatitel holen! Zum bayerischen Landesliga Finale am Samstag gastieren die Neugablonz Buron Bad Boys um 16:30 Uhr auf der Freieisfläche.
Das 1b Team schaffte das, was wenige vor der Saison für möglich hielten, nämlich den wiederholten Einzug ins bayerische Landesliga Finale. Die Kampffische überstanden unerwartet souverän bisher den schwierigen Playoffmodus der Landesliga und wollen nach dem verpatzten Endspiel im vergangenen Jahr diesmal eins drauf setzen. Damals konnte man noch das Heimspiel mit 4:3 für sich entscheiden, doch im Rückspiel in Neubeuern setzte es eine gewaltige 3:19 Niederlage. Heuer gingen die Piranhas mit dem einfachen Ziel in die Saison, die erste Runde schadlos zu überstehen, was schon 2006 und 2007 gründlich verpasst wurde. Im Achtelfinale schaltete man locker Bernhardswald 2 mit 8:5 und 12:3 aus und damit war das Mindestziel schon erreicht. Was folgte sollte alles Zugabe werden. Im Viertelfinale gegen Ligakonkurrent Schwabach nahm man durch den 10:6 Sieg einen vier Tore Vorsprung mit nach Hause, um dann das erste Heimspiel seit zwei Jahren zu verlieren. Trotz der 5:7 Niederlage und die Tatsache, das nur mit Marcel Waldowsky der einzige Leistungsträger mit an Bord war, wurde es nie wirklich spannend, denn erst im letzten Drittel drehten die Gäste ein 5:2 in ein 5:7. Damit war der Halbfinaleinzug perfekt und nun warteten zum Derby die Monte Eagles Hirschau 2. Nach einer Hauruck Aktion der Terminierung ging es zu den Kaolinern, wo man etwas unerwartet deutlich mit 10:5 gewinnen konnte. Im Rückspiel wurden die Adler besonders im letzten Abschnitt an die Wand genagelt und mit 15:6 von der Fläche gefegt. In beiden Spielen waren Torhüter Eugen Weidenbach, Marcel Waldowsky sowie die Brüder Schönberger die absoluten Garanten für den Erfolg. Nun hatte man als Finalist erneut das sportliche Aufstiegsrecht zur Oberliga in der Tasche und alle brannten darauf, diesmal die beste Mannschaft von 19 Landesligisten zu werden und den größten Erfolg in der Geschichte der 1b einzufahren. Der Finalgegner Neugablonz wird aber sicherlich was dagegen haben.

Der TV Neugablonz ist ein Vorort von Kaufbeuren, in dessen Stadion auch die Bad Boys ihre Heimspiele austragen. 2007 haben diese das erste man am Spielbetrieb des BRIV teilgenommen und als Vorrundenerster in die Playoffs eingezogen. Trotz des Scheiterns nach Verlängerung in der ersten Runde rückten die TV’ler in die Oberliga Süd nach, die 2008 wieder gegründet wurde. Hier lieferten sich die teilnehmenden Mannschaften eine der spannendsten Vorrunden überhaupt und belegten Platz 2. Nach dem Scheitern an Würzburg 1 und in der Abstiegsrunde gegen Königsbrunn ging es wieder eine Etage tiefer. In dieser Saison lieferten sie sich ein Duell mit Mindelheim in der Gruppe Allgäu um Platz Eins der Vorrunde. Letztendlich belegten die Bad Boys den Platz an der Sonne, wenn auch nur sehr knapp. Beide Teams konnten je eine Begegnung für sich entscheiden, doch auch der direkte Vergleich brachte kein Ergebnis über die Platzierung, da die Ergebnisse 6:4 und 5:7 lauteten. Die Kaufbeurer Vorstädter hatten es der besseren Tordifferenz zu verdanken, die aber auch nur mit fünf Treffern mehr höher ausfiel. Im Achtelfinale wurde Dillingen mit 14:3 und einer 5:0 Wertung aus dem Rennen geworfen. Das Viertelfinalhinspiel wurde bei der SU Augsburg 2 für so manchen unerwartet mit 5:6 verloren, da Neugablonz in der Vorrunde noch deutlich die Oberhand behielt. Selbiger Spielstand zeigte die Anzeigentafel im Rückspiel an und es ging in die Verlängerung. Am Ende zogen diese mit 10:6 ins Halbfinale ein, wo wieder die Mindelheim Bulls warteten. Zwei Siege mit je 7:4 sprangen am Ende heraus, genauso wie der damit verbundene Aufstieg in die Oberliga Süd und der Finaleinzug.

Nach diesen Erkenntnissen dürften sich die Piranhas und die Bad Boys nichts nehmen und absolut gleichwertig sein. Was am Ende rauskommt, wird man im einzigen Finalspiel am kommenden Samstag, den 01.08. um 16:30 Uhr auf der Weidener Freieisfläche sehen. Nach den Spielregeln wären auch für das Finale eine Serie mit Hin- und Rückspiel vorgesehen. Da es aber zu Terminschwierigkeiten gekommen ist und die Pleysteiner gern das Finale austragen wollten, fanden die Teams eine Lösung, in dem man nur ein entscheidendes Endspiel bestreitet. Das die Piranhas durch die bessere Vorrunde das Heimrecht inne haben, wird diese Partie im Piranhasbecken stattfinden.

Wer sich also nicht für Fussball interessiert oder keine Karte mehr für das DFB Pokalspiel Weiden - Dortmund ergattern konnte, ist herzlichst eingeladen, die Kampffische zu Unterstützen und diese würden sich über jeden Zuschauer freuen. 
 
< Zurück   Weiter >
Termine

Saison 2024 - Regionalliga

Sa., 27
.04.24 - 16:30 Uhr
Donaustauf - Piranhas

So., 05
.05.24 - 17:30 Uhr
Deggendorf 2 - Piranhas

Sa., 11.05.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Ingolstadt

Sa., 25
.05.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Nürnberg

Sa., 01.06.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Donaustauf

Sa., 08
.06.24 - 16:30 Uhr
Ingolstadt - Piranhas

Sa., 15.06.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Deggendorf 2

Sa., 06.07.24 - 17:00 Uhr
Atting 2 - Piranhas

Sa., 13.07.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Atting 2

So., 28.07.24 - 18:00 Uhr
Nürnberg - Piranhas

Sponsoren

  werbung_weidenbach_web.jpg
Trikot Design Weidenbach

gmeiner_computersysteme.jpg
Gmeiner Computersysteme

Online
Aktuell 1 Gast online
Besucher heute: 0
Besucher Monat: 0
Besucher gesamt: 19775
© Pleystein Piranhas 2006-2024