Home
Piranhas
Aktuelles
Die Mannschaft
Interaktiv
Informationen
Verein/Chronik
Erfolge
Alltime Scorer
Kontakt
Anfahrt
Archiv
2021
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2007/2008
2006/OLN
2006/LLM
2005
2004
2003
2002
RokSlideshow - http://www.tsv-piranhas.de

Piranhas - TV Augsburg 2 7:1
Geschrieben von Benjamin Koppmann   
Sunday, 4. June 2017
Piranhas bleiben Atting auf den Fersen. Ein hart erkämpfter, aber am Ende souveräner 7:1 (1:0, 1:1, 5:0) Erfolg gegen den TVA 2 lässt die Meisterschaftsfrage weiterhin offen.

Am gestrigen Samstag trat der Tabellendritte TV Augsburg 2 zum Spitzenspiel der Regionalliga Süd-Ost gegen den Tabellenzweiten TSV Pleystein Piranhas an. Die erste Partie vor ein paar Wochen in Augsburg endete mit 11:8 für die Piranhas und war ein hartes Stück Arbeit. Außerdem hatte der Tabellenführer aus Atting gegen das Schlusslicht aus Deggendorf ein sensationelles 56:1 vorgelegt. Verzichten musste man auf Topscorer Marcel Waldowsky und Lukas Zellner, den dritten der internen Scorerliste. Es fehlten also an diesem schwülen Nachmittag satte 66 Punkte Offensivpower. Nichtsdestotrotz ist der Piranhaskader hervorragend besetzt und es wurde auch so eine mehr als schlagkräftige Mannschaft auf die Betonfläche geschickt. Man agierte trotz 12 Feldspielern mit nur zwei Reihen und versuchte defensiv gut zu stehen.

Es entwickelte sich von Anfang an ein gutklassiges, hervorragend anzuschauendes Spiel mit viel Tempo, dosiertem Körperspiel und vielen Torchancen. Anders als in Augsburg gab es diesmal nur zwei Strafen im gesamten Spiel. Wie gewohnt legten die Piranhas stürmisch los, galt es doch die seit 2007 bestehende Serie der ersten Mannschaft ohne Heimniederlage zu verteidigen. Wohl wissend um den gewaltigen Heimvorteil auf der langen und äußerst rutschigen Fläche rollte Angriff um Angriff auf das von Hopfenzitz überragend gehütete TVA Tor. Allerbeste Schusschancen wurden vom Augsburger Torsteher mit Können und dem nötigen Quäntchen Glück entschärft und so dauerte es bis zur 15. Minute, ehe Dürr auf Zuspiel von Stolz das erste Mal am Augsburger Goalie vorbeikam. Das 1:0 gab zwar Sicherheit, aber die TVA´ler blieben mit einigen schnell vorgetragenen Kontern gefährlich und zwangen die Piranhas zu weiterhin konzentrierter Defensivarbeit.

Im zweiten Durchgang änderte sich die ersten 10 Minuten nicht viel an den Kräfteverhältnissen. Pleystein spielte und traf nicht, Augsburg konterte. Als Stolz in der 23. Minute eine unnötige Strafe zog, spielte der TVA ein starkes Powerplay und kam zum etwas unerwarteten Ausgleich. Es sollte der einzige Gegentreffer für den stark haltenden Patrick Merz bleiben. Als infolgedessen einige wütende Angriffe erfolglos blieben, verloren die Piranhas im Laufe des Drittels etwas die Konzentration und es wurde ein ausgeglichenes Spiel mit offenem Visier, aber wenigen guten Torchancen. Zwei Minuten vor Ende des Drittels gab es die einzige Strafe für den TVA und die Chance für die Grün-Schwarzen, in Überzahl wieder in Führung zu gehen. Bereits nach 15 Sekunden bediente Kevin Kroschinski seinen Bruder Nico vor dem Tor und der schob unbedrängt zum 2:1 ein. Damit ging es in die zweite Pause.

Im letzten Durchgang machte der überragend spielende Augsburger Goalie aufgrund von Konditionsmängeln Platz für die Nummer zwei und die Piranhas witterten die Chance auf die Vorentscheidung. Innerhalb von sechs Minuten erzielte man vier schnelle Treffer und stellte die Anzeigentafel auf 6:1. Zweimal Kevin Kroschinski sowie Schopper und Nico Kroschinski trafen in dieser Phase. Ab der 50. Minute agierte man dann mit drei Reihen und spielte das Ergebnis souverän herunter. Den Schlusspunkt zum 7:1 Endstand setzte Sebastian Martin auf Zuspiel von Benjamin Koppmann, der seinen ersten Regionalliga Punkt erzielte. Erfreulich auch das 100. Spiel von Daniel Bienek, der als 5. der Geschichte diese Marke nun geknackt hat.

Nach diesem Erfolg stellte man das Punktekonto gegen die drei besten Mannschaften der Liga auf stolze 12 Punkte aus 5 Spielen und bleibt damit im Meisterschaftsrennen. Wenn man davon ausgeht, dass Atting und Pleystein die restlichen Partien gewinnen, läuft alles auf einen Showdown um den Titel am 15.7. hinaus, wenn der ehemalige Erstligist aus Atting in Weiden antritt, um seinen 10:6 Vorsprung im direkten Vergleich zu verteidigen. Diesen Termin sollten sich alle Skaterhockeyfreunde ganz dick im Kalender anstreichen. Die Piranhas spielen als Aufsteiger eine furiose Saison und freuen sich über jeden Zuschauer.

 

Es spielten:
Tor: Patrick Merz (Lena Völkl)
Feld: Daniel Bienek (0/0), Sebastian Walbrunn (0/0), Sandro Kick (0/1), Dominik Schopper (1/0), Kirill Groz (0/0); Nico Kroschinski (2/2), Kevin Kroschinski (2/1), Lukas Stolz (0/2), Philipp Dürr (1/0), Dominik Held (0/0), Sebastian Martin (1/0), Benjamin Koppmann (0/1)

 
< Zurück   Weiter >
Termine

Saison 2024 - Regionalliga

Sa., 27
.04.24 - 16:30 Uhr
Donaustauf - Piranhas

So., 05
.05.24 - 17:30 Uhr
Deggendorf 2 - Piranhas

Sa., 11.05.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Ingolstadt

Sa., 25
.05.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Nürnberg

Sa., 01.06.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Donaustauf

Sa., 08
.06.24 - 16:30 Uhr
Ingolstadt - Piranhas

Sa., 15.06.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Deggendorf 2

Sa., 06.07.24 - 17:00 Uhr
Atting 2 - Piranhas

Sa., 13.07.24 - 18:00 Uhr
Piranhas - Atting 2

So., 28.07.24 - 18:00 Uhr
Nürnberg - Piranhas

Sponsoren

  werbung_weidenbach_web.jpg
Trikot Design Weidenbach

gmeiner_computersysteme.jpg
Gmeiner Computersysteme

Online
Aktuell 1 Gast online
Besucher heute: 0
Besucher Monat: 0
Besucher gesamt: 19775
© Pleystein Piranhas 2006-2024